:: Marktgemeinde Großengersdorf

Die Geschichte von Großengersdorf


Urkundlich wurde Großengersdorf das erste Mal 1114 erwähnt - ein Bernhard von Engilrichesdorf taucht als Zeuge einer Schenkung an das Stift Klosterneuburg auf. Er war vermutlich einer jener bayrischen und fränkischen Siedler, der um 1000 in der Neumark, auch Ungarmark genannt, in mühsamen und blutigen Kämpfen slawische, ungarische und awarische Stämme zurückdrängten.
Die erste - vermutlich hölzerne - Kirche wurde vor 1339 errichtet, das gotische Presbyterium und der Wehrturm stammen aus dem späten Mittelalter. Zur Gründung einer eigenen Pfarre kam es erst 1784.

 
 
  Der Ortsname änderte sich mehrmals in der Geschichte:

1114  Engilrichesdorf
1263  Engelreichsdorf
1368  Engelsdorf bei Pockfließ
1426  Engelstorf, pharr Pilichtorf
1439  Engleinstorf in Pillichtorffer pharr
1557  Enngerstorf
1590  Engerßdorff bei Bockflüß
ab 17. Jhd  Groß-Engersdorf